Die 1c beim Gärtnern und im Wald

Im Frühling waren wir schon oft draußen unterwegs.

Wir haben am Acker im Ried Beete vorbereitet, Bohnen, Zwiebeln, Kürbis, Kartoffeln usw. angebaut und eine Jause mit selbstgesammelten Kräutern zubereitet und verspeist. 

Im Pflegeheim Birkenwiese dürfen wir bei der Umgestaltung des Gartens mithelfen. Seht selbst!

Einen besonders spannenden und zugleich gemütlichen Vormittag verbrachten wir im Wald, wo uns Jäger Martin viel über den Wald, die Tiere, die ihn bewohnen und die Aufgaben eines Jägers erzählte. Besonders gefallen hat uns das Grillen - lecker!

1b: Abwechlungsreicher März

Im März war einiges los in der 1b: Wir feierten den Fasching, durften in der Ballschule viel lernen und gemütlich in Zeitschriften stöbern. Außerdem bekamen wir Besuch von der Stadtmusik Dornbirn, programmierten kleine Bienen und in einer Turnstunde hieß es: Willkommen im Dschungel!

Die 1d und die 1c rodeln am Bödele

Bei wunderschönem, warmen Wetter genossen wir einen tollen Rodelausflug!

Kletterhalle und Ampelbrötchen

Für den diesjährigen Lesetag erfüllen alle Kinder viele Aufgaben. Eine davon lautet für uns Erstklässler "Ein Rezept lesen". Die Schüler und Schülerinnen durften also selbstständig das Rezept lesen und ein Ampelbrötchen zubereiten.
Nachdem sie einen Schneesturm überstanden haben, freuten sich die Schüler und Schülerinnen der 1c umso mehr auf ihren ersten Besuch der Kletterhalle. Das Bouldern machte den Kindern sichtlich Spaß :-) !

Maschgoro, Maschgoro - rollo-lo

Winterzeit ist Rodelzeit - Die 1c im Schnee

Egal ob Zumba, rodeln, eislaufen, experimentieren oder spielen - die Kinder der 1c sind voll dabei und lachen viel! Ein paar Eindrücke der letzten Monate...

Juchee, hinaus in den Schnee!

Endlich hat es geschneit! Sofort verlegte die 1d ihre Turnstunde nach draußen und hatte viel Spaß beim Rodeln, Rutschen, Schneeengel machen usw.

Advent, Advent!

Der Advent ist doch die schönste Zeit im Jahr! Der Nikolaus kam zu Besuch in die Schule und wir dankten ihm dafür mit einem Gedicht. Außerdem durften wir, die 1d, auch noch auf dem Dornbirner Christkindlemarkt Kekse backen, was uns großen Spaß gemacht hat.

Wir verbringen Zeit im Wald

Im Herbst hatten wir einige Aktionen, die uns sehr gut gefielen.

Wir waren auf Spielplätzen, in Theatern, im Hallenbad, die Polizei besuchte uns, im Turnsaal unterhielten uns immer wieder verschiedene Interpreten. Aber sehr spannend und toll gestalteten sich die Einheiten im Wald. Es begann damit, dass wir Anfang Oktober den Wald genauer inspizierten. Unsere Lehrer versuchten uns die Buche, die Eiche, den Ahorn, die Esche und die Haselstaude näher zu bringen. Im November verwandelte sich der Wald in einen Märchenwald. Dort durften wir mehr erfahren über "Hänsel und Gretel" und "die 7 Geißlein". Wir tauchten in die Märchen ein und plötzlich beobachteten uns die Waldtiere. Wir beendeten unsere Waldeinheiten damit, dass wir eine Kegelbahn bauten, Unterschlüpfe für die Geißlein errichteten und den Wald säuberten, damit die Zwerge eine Freude mit uns hatten.

Es war eine tolle Zeit! Vielen lieben Dank!

Viel los im Herbst in der 1c

Unser erster Ausflug führte uns nach Möggers. Der Walderlebnispfad gefiel uns sehr gut!  Wir kletterten auf hohe Türme, bauten Wände und ruhten uns im Heubett aus. 
In der Schule besuchten uns eine Hip Hop-Trainerin und eine Kunstturn-Trainerin und wir haben schon einige Male das Hallenbad besucht.
 

Wandertag der 1b

Unser erster gemeinsamer Wandertag führte uns an einem strahlend schönen Tag vom Bödele über die Schwendealpe nach Watzenegg. Da der Weg teilweise steil bergab ging, rutschte einer nach dem anderen aus, was sehr lustig war. Die anschließende Jause hatten wir uns verdient und genossen diese bei bestem Ausblick. Der Wandertag war ein tolles Erlebnis, bei dem wir viel zu lachen hatten!

Wandertag der 1d

Aufgeregt und mit gut gefüllten Rucksäcken machten wir uns auf den Weg. Von Haselstauden wanderten wir nach Schwarzach zum Spielplatz, wo wir unsere erste Rast machten - alle hatten schon riesigen Hunger! Anschließend kamen wir zum Doppelmayr-Zoo, wo wir im Wald spielen konnten. Die Tiere gefielen uns natürlich auch sehr gut, ganz besonders die Hängebauchschweine. Schließlich wanderten wir noch zum Spielplatz Rickenbach in Wolfurt, wo wir noch einmal ausgiebig spielen konnten. Wir waren sehr froh, dass wir für den Rückweg dann den Bus nehmen konnten.

Ich bin ein Teil der Gemeinschaft!

Wir alle sind Teile mehrerer Gemeinschaften. Eine Gemeinschaft entsteht auch im Klassenverband. Jeder bemüht sich,ein Teil dieser zu werden. Auch der Lehrer versucht, jede und jeden in diese Gemeinschaft zu integrieren. Ein anderer Ort, um gemeinschaftliches Beisammensein und Rücksicht gegenüber anderen zu üben, ist der Spielplatz. Auch wir haben schon einige Spielplätze besucht und durften dort Regeln der Gemeinschaft kennen lernen. Hier war es unseren Lehrern immer wichtig,dass wir auf unsere Klassenkameraden,aber vor allem auch auf die kleinen Kinder, schauen.
Wir hatten eine schöne Zeit! Dankeschön!
 

Wandertag der 1a-Klasse 2018

Am Dienstag,den 18.9.18, hatten wir unseren ersten gemeinsamen Wandertag. Er führte uns nach Hohenems. Der Anfang des Ganzen startete recht gut,da wir mit dem Zug nach Hohenems fuhren.Alles klappte reibungslos. In Hohenems angekommen,spazierten wir die Bahntrasse entlang Richtung "Luomloch". Dort in der Nähe befand sich der erste Spielplatz,den wir für eine kurze Pause nutzten.Danach ging es weiter Richtung Schwefel.Dort liefen wir an einem "Furzbrunnen" vorbei. Dieser Brunnen stank fürchterlich!Trotzdem tranken manche einen Schluck davon - Hut ab, Wäscheklamner auf!
Dann ging es steil den Berg auf. Wir liefen dem Berg entlang. Diese Runde wird "Bodner" genannt. Das Besondere an dieser Runde ist,dass man dabei Hirsche betrachten kann. Auch wir hatten dieses Glück! Am Ende unseres Wandertages landeten wir wieder an einem Spielplatz und waren sehr müde.
Schlussendlich fuhren wir wieder mit dem Zug zuück nach Dornbirn und bei der Schule holten uns unsere Eltern ab.Es war ein toller Wandertag! Danke!